Belanglose Gespräche mit dem Tod

MitmachBlog

haus0001
Verlegen, etwas scheu bückte sich die Gestalt und half dem alten Mann hinein.

Es ist mir sehr unangenehm, dass du meinetwegen solche Mühsal auf dich nimmst. Ich hätte nicht gedacht, dass es dir so wichtig ist.

Die hagere Gestalt wischte dem alten Mann das Blut vom Gesicht und versorgte die Wunden mit Lumpen und einer merkwürdigen, grauen Salbe. Dann setzte er ihn an einen Tisch aus massiven, rohen Balken. Dort stand Brot und ein heißer Kräutersud. In die Rückwand des Raumes war eine offene Feuerstelle unter einem Steinernen Kamin. Ein übertrieben großes Feuer loderte hier. Eben noch zerschunden, verfroren und hungrig fand sich der alte Mann nun gewärmt vor einem reich gedeckten Tisch. Sein krankhaft blasser Gastgeber redete auf ihn ein:

Stärke dich erst mal, alter Mann. Iß und ruh dich aus. Dann siehst du gewiss alles in einem anderen Lichte. Wenn du es dir überlegt hast, können wir noch…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.191 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s